Feuerwehren der Samtgemeinde trafen sich zu gemeinsamer Einsatzübung

LF 10-6 der Feuerwehr Berge

Am Donnerstag dem 25. Oktober übten die Feuerwehren der Samtgemeinde Fürstenau den Ernstfall. Gegen 18:30 Uhr wurden insgesamt 170 Einsatzkräfte mit dem Stichwort: „Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesen“ nach Hartlage / Bippen in die Luller Straße alarmiert. Hier brannte eine Maschinenhalle mit Stroh, in der noch Personen vermisst wurden. Die Feuerwehr Bippen stellte die Einsatzleitung und teilte folgende Aufgaben auf alle eintreffenden Einsatzkräfte auf:

  • Menschenrettung und Bergung von Gefahrgut unter schwerem Atemschutz
  • Löschangriff von mehreren Seiten
  • Aufbau einer Riegelstellung zu den benachbarten Gebäuden
  • Herstellen einer Wasserversorgung von einem nahegelegenen Teich

Mehrere Beobachter, darunter der Gemeindebrandmeister Reiner Berndsen und sein Stellvertreter Stefan Brüwer sowie der Ehrenbrandmeister Dieter Upmann achteten auf den korrekten und sicheren Ablauf. Sie waren mit der Übung gut zufrieden und hatten nur kleine Verbesserungsvorschläge. Im Feuerwehrhaus der Feuerwehr Bippen gab es im Anschluss noch für alle etwas zu leckeres zu Essen.

Text und Bild: FF-Berge


« zurück